Die Sanierung des Hocheweihers

Der Hocheweiher im Süden von Feldafing ist ein landschaftliches Kleinod. Er liegt zwischen einem Spielplatz am Waldrand und einer großen Solitär-Buche auf einem Hügel. Diese drei Teile bilden ein harmonisches Ensemble vor dem dahinter beginnenden Hochmoor und anschließendem Wald.

Der Weiher wurde Ende des 19. Jahrhunderts zur Gewinnung von Eis angelegt.

War er auch Fischweiher? Heute ist er  wichtig als Biotop am Rande des Ortes und im Winter, wenn Eis ihn bedeckt, als Schlittschuhbahn für die Kinder. 

Die Ufer des Hocheweihers waren vor der Sanierung nahezu ringsum zugewachsen. Nur mit Mühe konne man eine Blick auf die Wasserfläche werfen. Außerdem war eine undichte Stelle im Damm des Weihers entstanden. Durch Ausholzen im Uferbereich konnte der Weiher wieder sichtbar gemacht und zum Blickfang werden. Der Mangel des unkontrollierten Wasserabflusseswurde konnte durch die Sanierung noch nicht ganz behoben werden. Eine vollständige Abdichtung des Weihers ist mit unseren Möglichkeiten wohl nicht zu erreichen. Er ist nun aber wieder ein reizvoller Anblick und gibt einen schönen Vordergrund für den Blick auf die folgenden Moorwiesen und den Wald.