Zur Startseite

Ortsgruppen

Natur vor der Haustür

Lebensräume vor Ort

  • Home  › 
  • Aktuelles

Nachwuchs bei den Kiebitzen in Seefeld

Im Brutareal der Kiebitze in Hechendorf gibt es Nachwuchs!

 

05.05.2022

Im Brutareal der Kiebitze in Hechendorf gibt es Nachwuchs! Die Kontakt-Rufe der Mütter waren deutlich zu hören und da kamen auch schon, noch etwas wackelig, drei Küken hinter dem Grasbüschel hervor. Zwei von vier Gelegen sind also ausgeschlüpft, jede Familie hat sich nun eine Nassstelle gesichert. Jegliche Eindringlinge, sogar Stare werden nun vertrieben. Heute konnten 5 Pulli gesichtet werden. Die ersten 16 Tage hudern nun die Elterntiere die kleinen Kücken, da die Jungvögel noch nicht in der Lage sind die Körpertemperatur selber zu regulieren. Immer wieder suchen sie die  Wärme, den Schutz vor Regen oder auch den Schatten, den sie unter den Fittichen der Eltern bekommen. Die kleinen Kiebitze sind eine der wenigen Wiesenbrüter, die Ihre Nahrung gleich nach dem Schlupf selber suchen müssen, daher sind sie auf einen reich gedeckte Tisch angewiesen. Durch den massiven Rückgang der Insekten müssen Jungtiere oft mehr Energie in die Suche nach Nahrung stecken als sie an Kalorien zu sich nehmen können. Ein Kiebitz-Küken wiegt ca. 15 g bei der Geburt und muss ca. 40 Tage ordentlich futtern, bis es zu einem flugfähigen Vogel mit ca. 180 g geworden ist. Während dieser Zeit ist die Kolonie mit den wehrhaften Elterntieren der einzige Schutz den sie bekommen. Foto: Constanze Gentz