30.08.07 NSG-Antrag Kreuzlinger Forst

die Kreisgruppe Starnberg des Bundes Naturschutz in Bayern beantragt, die im Anhang näher bezeichneten Flächen im Kreuzlinger Forst und IVG-Gelände unter Naturschutz zu stellen.

 

Aufgrund eigener Erkenntnisse aus der Kreisgruppe und uns vorliegenden Gutachten (z. B. Stellwag, 2004) müssen wir davon ausgehen, dass in dem bezeichneten Gebiet eine Fülle schützenswerter Pflanzen und Tiere vorhanden ist sowie ein Schutz der besonderen Lebensräume notwendig wird. Dies kann und soll auch zum Erhalt der Biodiversität speziell in diesem Gebiet südwestlich von München dienen.

 

Von der Gemeinde Krailling und vom zuständigen Landratsamt Starnberg wird ein seit der Änderung des Flächennutzungsplans vor ca. 10 Jahren geforderte Unterschutzstellung als besonders geschützter Landschaftsbestandteil nicht in Angriff genommen.

 

Aus der Presse mussten wir in den letzten Wochen erfahren, dass seit Dezem-ber eine „Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme“ läuft und im Verfahren befindet sich eine Herausnahme aus dem Landschaftsschutzgebiet „Kreuzlinger Forst“, die beide das von uns genannte Gebiet stark beeinträchtigen würden.

 

Mit gesonderter Post erhalten Sie ein unterschriebenes Exemplar dieses Schreibens mit der Schutzgebietsumgrenzung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Günter Schorn

Kreisvorsitzender

(ohne Unterschrift, da per mail versandt)